Spießbraten „Patrona Bavariae meets Asia“

Das liegt man Abends auf dem Sofa und genehmigt sich eine Folge “Primal Grill” mit Steven Raichlen und ist angefixt vom Gedanken, morgen gibts was vom Drehspiess.

Was soll es werden? Ribs? Warum nicht? Aber nicht heute. Was dann?

Da kommt ein Grill Kumpan vorbei, hat ne Flasche sensationelles Bier im Schlepptau um mein er wolle nicht alleine Trinken. Alles Lamentieren hilft nix, wie warennoch seine Worte? ” Nicht lang schnacken, Kopf in Nacken”. Heureka, das is es, Nacken. Und nicht irgendeiner sondern einer mit nem Knochen.

Gesagt getan, hier das Rezept:

Spießbraten „Patrona Bavariae meets Asia“
Rezept drucken
Spießbraten „Patrona Bavariae meets Asia“
Rezept drucken
Zutaten
Portionen:
Anleitungen
  1. Süßkartoffeln, Kartoffeln und Ingwer schälen. Knoblauch nicht schälen , in Streifen schneiden und zur Seite stellen. Kartoffeln und Süsskartoffeln würfeln. Ingwer in Streifen schneiden. Getrocknete Tomaten ebenfals in Würfel schneiden. Pimentos waschen und in eine Aluform geben. Möhren in 1cm große Stücke schneiden und zu dem Pimentos geben. Tomaten und Schalotten zugeben. mit 1TL Mustard Bastard und Peffer würzen. Etwas Zucker über das Gemüse streuen.
  2. Kartoffelwürfen mit etwa Ölivenöl in ein Aluschale geben und mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Kräuter, Knoblauch, etwa 50 gr getr. Tomaten , Ingwer und 4 EL Ölivenöl in einen Mixer geben und zu einer cremigen Masse mixen.
  4. Fleisch an 5 Stellen etwa 1cm tief einstechen und dann das Stück Himmel mit 4TL Mustard Bastard ruben. Die Kräutermasse gleichmässig auf dem Fleisch und im Fleisch verteilen. verteilen.
  5. Fleisch quer auf die Rotiserie spannen und bis zu einer Kerntemperatur von 72Grad vorsichtig vor sich hin rotieren lassen.
  6. Zwischen durch immer wieder von außen mit dem Saft besprühen und 2 Saft ins Fleisch spritzen.
Rezept Hinweise

Mahlzeit.

Dazu passt? a Woiza. What Else?

Dieses Rezept teilen
Powered byWP Ultimate Recipe