Restaurant Besuch

Gestern Abend war ich beruflich in Osnabrück unterwegs und habe meinen Freund Jörg nach einer Empfehlung gebeten. Torsten schließlich hat mir dann einen Tip gegeben und es ging ins

„Fricke Blöcks“.

In einer ehemaligen Bäckerei hat Tobias Neumann, ein kleines kulinarisches Wunderland geschaffen.

Antike Bäckerschränke kombiniert mit modernen Stilelementen versprühen nicht nur Charme und Charakter sondern vermitteln unmittelbar heimelige Gemütlichkeit.

Der Service, jung, dynamisch und unglaublich kompetent.

Die Qualität der Speisen sucht seinesgleichen.

Wir hatten:

Kokos Kürbissuppe.

Ein schaumiger Traum in Orange.

Perfekt abgestimmt und abgeschmeckt. Eine Suppe die ihresgleichen sucht.

Würzig, schaumig, durch die Sonnenblumenkerne den passenden Crunch.WOW Effekt garantiert .

Meine Kollegin hatte ein Steinpilz Risotto.

Geschmacklich auch hier eine Offenbarung.

Perfekte Harmonie der Aromen. Leider, dies ist mein subjektiver Eindruck, war die Konsistenz etwas zu“al Dente“.

Dennoch super lecker.

Ich hatte die Interpretation eines Beef Stroganoff, mit Wildkräuter Salat und Serviettenknödel.

Zum Stroganoff gibt es nichts so sagen, außer: Besser gehts nicht. So wie ich es mag , würzig, perfekt gegartes Fleisch und eine Sauce , Yummy.

Der Salat, lecker.

Die Knödel, geschmacklich eine Offenbarung, absolut perfekt.

Leider in der Zubereitung, für mein Verständnis , die falsche Weiterverarbeitung gewählt worden. Die schön geschnitten Scheiben wurden in der Pfanne angeröstet, welches den Nachteil hat, die Saucen Aufnahme wird reduziert .

Da wäre eine Zubereitung im Dampfgarer in meinem Verständnis besser.

Auch die Dessertvariation, drei von vier Komponenten waren eine Sensation.

Panna Cotta mit Pflaumen. Perfekt.

Der Nugatzopf mit Johannisbeeren war eines der besten Dessert die ich jemals verkosten durfte.

Nicht zu süß,nicht zu herb. Einfach ein perfektes Zusammenspiel der Aromen.

WalnussEis . Cremig, lecker , mein neues Lieblingseis.

Lediglich bei den Baiser war mir nicht klar, was will der Koch damit sagen ?

Passte einfach nicht in mein Verständnis.

Wirkte eher wie ein „preiswerter“ Tellerfüller. Manchmal ist weniger mehr, mit den oben drei genannten Komponenten wäre das Dessert stimmiger gewesen .

Alles in allem ein geniales Menü.